Der Präsident des krimtatarischen Nationalparlamentes Milliy Medschlis, Refat Tschubarov, sendet folgenden dringenden Appell (hier als pdf zum download):

………………………………………………………………………………………………………………………………………………………….

An alle Organisationen der Krimtataren weltweit

An alle Nichtregierungsorganisation der Islamischen Welt

An alle Organisationen der turksprachigen Welt

An alle Organisationen zum Schutze von Demokratie und Menschenrechten

Die Entscheidung des unter bewaffneter Besatzung stehenden Krim-Parlamentes vom 6. März 2014, sich entgegen internationalem Völkerrecht und entgegen allen Gesetzen und der Verfassung der Republik Ukraine der Russländischen Föderation anzuschließen, sind ein klarer Rechtsbruch.

Der Beschluss des Krim-Parlamentes von heute sich Russland anzuschließen und der gleichzeitige Beschluss am 16. März 2014 ein Referendum darüber abhalten zu wollen, stellt eine in sich völlig unlogische Unrechtmäßigkeit dar.

Gegen diese Zustände und um die Friedensbemühungen auf der Krim zu unterstützen, rufen wir weltweit alle krimtatarischen Organisationen, deren befreundete Assoziationen für Menschenrechte und Demokratie dazu auf vor allen in ihren Ländern befindlichen Botschaften, Konsulaten und weiteren Vertretungen der Russländischen Föderation Proteste zu zeigen sowie per Fax, E-Mail und Briefpost Unterstützung für die Friedensicherung auf der Krim auszudrücken.

Die Lage auf der Krim ist äußerst kritisch und jeder vergehende Moment fördert eine noch schlechtere Lage und unterstützt die auf Russlands Seite stehenden Gruppen, die mit Hilfe der Armee der Russländischen Föderation den Druck auf die friedliebenden Bewohner der Krim ständig erhöhen.

Die Krim steht vor einem Blutbad!

DESHALB: Die Einreiseverweigerung für die OSZE-Gruppe, die die territoriale Integrität der Ukraine zu schützen und ein Blutvergießen auf der Krim zu vermieden gekommen war, ist ein lebendiger Beweis für die drastische Lage hier.

Aus diesen Gründen rufen wir an die NGOs, an ihre Mitglieder und die Öffentlichkeit in höchster Dringlichkeit:

– an die Organisation der Vereinten Nationen UNO,
– an die Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa OSZE,
– an die Welt-Islam-Konferenz,

WIR BITTEN SIE ALLE DRINGEND EILANTRÄGE FÜR DAS VERSENDEN VON FRIEDENSTRUPPEN ZU FERTIGEN.

Refat Tschubarov, Präsident des Nationalrates des krimtatarischen Volkes “Milliy Medschlis”

Aqmescit/Simferopol, 6. März 2014;  19:36 Uhr
Beispiel für solch einen Antragbrief:

– An die Organisation der Vereinten Nationen,

– an die Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa OSZE,
– an die Welt-Islam-Konferenz,

Die Lage auf der Krim ist äußerst kritisch und jeder vergehende Moment fördert eine noch schlechtere Lage und unterstützt die auf Russlands Seite stehenden Gruppen, die mit Hilfe der Armee der Russländischen Föderation den Druck auf die friedliebenden Bewohner der Krim ständig erhöhen.

Die Krim steht vor einem Blutbad!

Deshalb: Um einem Blutvergießen auf der Krim zuvorzukommen ist das Versenden von  UN-Friedentruppen eine unverzügliche Lebensnotwendigkeit!

Um auf der Krim das Leben der friedliebenden Bevölkerung zu schützen und die territoriale Integrität der Republik Ukraine zu wahren, erbitten wir eine Reaktion auf diesen Appell dringend.

Beispiel für Protestnoten

An die Botschaften der russländischen Föderation

An die Generalkonsulate / Konsulate der Russländischen Föderation
An die Vertreter der Russländischen Föderation

Die Besetzung der zur Republik Ukraine gehörenden Autonomen Republik Krim durch zu Ihrem Land gehörende Milizen sowie mit der Unterstützung ihres Landes operierender bewaffneter Gruppen ist ein klarer Bruch mit dem internationalen Völkerrecht und widerspricht jeglichen Verträgen.

Die bewaffneten Kräfte haben sich komplett sofort von der Halbinsel Krim zurückzuziehen!

Wir verurteilen diese unrechtmäßigen Bewegungen aufs Schärfste!

http://qha.com.ua/ktmm-baskani-refat-cubarov-dan-acil-yardim-talebi-131107tr.html